Archive for the ‘nur so’ Category

heimat

Monday, July 4th, 2011

= love

+ society

+ balloons

Bonus: Kollektiv Turmstrasse - Heimat

(pics + vid via kfmw)

spaeter

Friday, July 1st, 2011

ja spaeter irgendwann einmal
erzaehlen wir von frueher
und dass da alles schlechter war.

denn wenn wir sagen muessten
dass da alles besser war
haetten wir was falsch gemacht.

kluge maenner sagen:

Thursday, February 10th, 2011

der zustand des griffs und der klinge eines schwertes spiegelt die seele seines besitzers wieder.

damit wirst du jetzt wieder kaempfen koennen, mein bruder, doch der rest liegt ganz bei dir.

Afro Samurai: Resurrection (2009) [15:10-15:28]

was sagt uns das?

Thursday, February 10th, 2011

vergleichen sie: Alarm - Polizeieinsatz in Schule in Düsseldorf beendet und Alarm - Berufskolleg von Polizei geräumt nach inhaltlichen unterschieden und die art der rhetorik.

via fefe

bernd, der dumme blogger

Thursday, February 3rd, 2011

spon: Medienführerschein für Grundschüler

tp: Zustand und Zukunft öffentlicher Räume

Saturday, January 29th, 2011

[...] Der öffentliche Raum war traditionell ein Bereich, der einer konkreten, vorbestimmten Nutzung entzogen war. Genau diese Unbestimmtheit droht in unseren Städten mehr und mehr zu verschwinden. An ihre Stelle tritt ein wohlkalkulierter Mix an Infrastrukturen, die reale oder vermeintliche Konsumbedürfnisse befriedigen, die einladend wirken und zugleich das Fortbestehen des Urbanen vortäuschen. [...]

heise.de/tp/Ästhetisch oder authentisch

Nie wird eine Maschine

Thursday, January 27th, 2011

die ihr zugedachte Operation übersteigen können, womit sich vielleicht die tiefe Melancholie von Computern erklärt...

ebd.

Der Computer

Thursday, January 27th, 2011

... ist ein wunderbares Instrument exotischer Magie: jede Interatkion läuft letztlich auf ein endloses Zwiegespräch mit der Maschine hinaus.

Jean Baudrillard -- Videowelt und fraktales Subjekt (1988)

zum gluecklich sein

Monday, January 24th, 2011

fehlt mir jetzt, bis auf ein paar wenige details, nur noch mein doppelter kaffee. ansonsten fuer einen montag gar nicht mal so schlecht.

Um zu erneuern und zu entdecken

Monday, January 17th, 2011

..., um einen Augenblick aus seinem familiären oder nationalen Traum zu erwachen, muß der einzelne seiner Gesellschaft vorübergehend entfliehen.

ebenda S. 111