Archive for the ‘fragmente des versuchs einer plotrekonstruktion’ Category

Wednesday, July 6th, 2011

viele gute anarchisten sterben mit 23
und werden als hippie wiedergeboren.

zur aktuellen lage

Friday, June 10th, 2011

http://grooveshark.com/#/album/Nena/126406

Um Mitternacht sitz' ich im Kino
Um Mitternacht lauft das Spatprogramm
Um Mitternacht sitz' ich im Kino
Ich seh' mir alles an

Abgehoben abgefahrn
Fang nochmal von vorne an
Warte auf die zarte Hand
Das Feuer ist noch nicht verbrannt

Einmal ist keinmal

Der Ruf ins andere Land
Das Ziel ist nicht bekannt
Es ist Zeit lass dich gehn
Ist so kurz das Wiedersehn

Einmal ist keinmal

Ich geh' mit dir wohin du willst, auch bis ans Ende dieser Welt
Am Meer, am Strand, wo Sonne scheint, will ich mit dir alleine sein

Und es tut immer wieder gut
Und es tut immer wieder weh
Und es ist irgendwie verruckt
Und es ist irgendwie okay

Kennst du die Satellitenstadt
Die man ins All geschossen hat
Mit Kneipe und mit Supermarkt
Kino, Friseur und einen Park

Hier lebt der Astronauten-Mensch
Als Pionier auf seiner Ranch
Lichtjahre von zuhause weg
Tagein tagaus auf einem Fleck

Satellitenstadt
In der Satellitenstadt
Wie ein Eisberg kalt und glatt

Das ist die Stadt der Zukunfts-Welt
Aus Stahlbeton der ewig hält
Das ist die Welt der Zukunfts-Stadt
Die alles ausser Wärme hat

Und es tut immer wieder gut

nackt sein, zu zweit

Wednesday, June 1st, 2011

Being naked and becoming One...
Thanks for making me smile all day long =)

das wort

Tuesday, April 19th, 2011
/*
    und die reduktion darauf.
                               */

a love-story_fbid?

Monday, April 4th, 2011

nicht dass ich in 15 jahren, statt handgeschrieben liebesbriefen, meinen kindern nur noch eine url zeigen kann.

textanalyse ist fuer menschen ohne hobbys

Monday, April 4th, 2011

aber an die geschichte, von dem maedchen mit den zuendhoelzern, die mit einem laecheln im gesicht erfriert; an diese geschichte erinner ich mich dann doch gerne, wenn ich den geruch von streichhoelzern beim anzuenden und beim ersten zug einer zigarette habe und froh bin, sie mir nicht mit einem benziner anzuenden zu muessen.

der krieg ist vorbei, wir koennen unser leben wieder genieszen!

/posts/

Monday, March 21st, 2011

148690848527945

zur beschreibung einer der denkbaren moeglichkeiten der nachrichtenuebermittlung
unter zuhilfenahme von packet switching und routing, nicht nur auf der architektur des hardlayer,
sondern auch im abbild des mensch-maschiche-sozial-programmierten softlayer.
PS: die aktuelle post id steht bei 500, was aber nicht der zahl aller veroeffentlichungen entspricht; aber dennoch mit anlass zur kleinen feierei im stillen einlaedt.

die aufgabe des archivs

Sunday, March 13th, 2011

das archiv ist weniger fuer die memorierung als vielmehr fuer das vergessen verantwortlich. um wirklich mit der geschichte abzuschlieszen, muss der speicher in flammen aufgehen; dass zumindest hat die russische avantgarde gefordert.

um eine neue zukunft erschaffen zu koennen, bedarf es aber der erinnerung an das vergangene.

heute vor drei jahren

Saturday, February 12th, 2011

oder: wie alles begann? mit der mediathek natuerlich. was haette man anderes von mir erwartet. urkundlich berichtet phlo zum ersten mal am 12.02.2008 darueber.
nach nun 3 jahren bereicherung aus zahlreichen verhaltensstudien freut es sicher viele, dass wir diese kollektiven experimente als erfolgreich abschlieszen moechten und euch voller spannung die neue m3dia.tk  ankuendigen.

watch this spot. the future is near.

umgang mit werkzeugen

Thursday, February 10th, 2011

wenn man ueberlegen muss, wann man zuletzt das messer geschliffen hat, dann weisz man, dass ein schon nicht mehr vollkommen ueberblickbarer zeitraum vergangen ist.

als man das messer gewaschen, getrocknet, geschliffen und in oel gerieben hatte und es vor dem beiseite legen noch einmal, oder auch das erste mal ganz, genau zu betrachten begann, stellt man fest, dass auch der arm sich nach erholung sehnt.

morgen sollte ich vielleicht auch die golfschlaeger und die baelle mal wieder putzen. sie koennten eine so viel groeszere wertschaetzung erfahren.