Archive for October, 2010

Offline Filesharing: digitale Astlöcher mit USB und WLAN

Sunday, October 31st, 2010

In New York hat Aram Bartholl aus dem Technik-Kunst-Labor Eyebeam fünf USB-Sticks im öffentlichen Raum vermauert. Die Sticks fungieren als Tote Briefkästen (“dead drops”), bzw. Digitale Astlöcher und sollen Filesharing offline und anonym ermöglichen – oder letzteres soweit, wie es der öffentliche Raum zulässt.

via netzpolitik

die tragik der beruehmtheit

Tuesday, October 26th, 2010

und alles nur wegen ein wenig medialer aufwerksamkeit.

wir habens doch gesagt!

Tuesday, October 19th, 2010

drinvorab: ICH WAR ES DIESMAL WIRKLICH NICHT! ECHT JETZ, VERSPROCHEN.

aber nun zur sache: vor nun mehr als einem semester wurde u.a. im rahmen des laborprojekts "mediensicherheit", sowie von einzelpersonen, darauf hingewiesen, dass das einspeisen und ausfuehren von javascript auf den pinnwaenden der bauhaus-universitaet weimar moeglich ist und daraus massive sicherheitsluecken entstehen koennen. bis heute wurde diese sicherheitsluecke nicht geschloszen.

dass auf meinen privatblog umgeleitet wird ist eher humorvoll zu verstehen, erfolgte aber ohne meine aufforderung bzw. einverstaendniss, aber ich finds gut 🙂