16 uhr, verlasse urbanes gebiet und betrete klassische garten- und 
landschaftsarchitektur um mir bekannte menschen zu treffen. dies 
tritt nicht ein. dafuer aber treten 3 junge herren in mein leben 
die eine variante von landschaftsbegehung und frizbee-werfen 
betreiben. spaeter sollten wir (ich und 3 andere junge herren) 
golfspielend im park nicht nur kontakt mit der polizei bekommen. 
dies stellte jedoch, anderes als paralelle taetigkeit als nicht 
strafbar heraus.

mit daniel verliesz ich heute um kurz vor mitternacht die 
eigenheim-galerie. wie es sich fuer echte widerstandskaempfer 
gehoert, ueber den /geheimgang/, der durch einen dunklen raum, 
am kellereingang vorbei zum hinterhof. weg vom treiben der massen, 
die musik, trank und kunst genieszen. durch unbelebte gassen 
ziehend besprach man die aktuellen vorhaben, die kuenstlerischen 
und medialen terrorakten gleichen. fuer einen kurzen moment 
erhaschte ich beim vorbeiziehen an einem fenster einen ausschnitt 
aus dem prolog einer lebesnacht zweier aelterer menschen.

vertov stellt sich bereits nach einem tag intensiverer 
beschaeftigung mit der materie nicht nur als feuer oder gar 
sprengstoff in meinen haenden heraus. es ist viel mehr eine 
v2-rakete, an derem spitze eine wasserstoffbombe befestigt ist, was 
bei ungeuebten flugmanoefern zu verherenden torbulenzen fuehren 
kann, die wiederrum katastrophale folgen fuer meine umwelt bedeuten 
koennten. dies will ich aber auch schwer hoffen, denn wie bereits 
angedroht will ich nicht ein sandkorn im getriebe sein. ich will 
eine pyramide, deren wasserpark von aquedukten gespeist wird bauen. 
ein monoment im denken und im geist. 
weimar erweist sich hierfuer jeden tag umsomehr als die am besten 
dafuer geeignete lokalitaet um dieses globale experiment zu 
vollfuehren.

imposante kontrapunkte: wie daniel kurz nach mitternacht in seiner 
historischen waffenkammer und werkstatt 
(->kuensterhaus (->kuenstlerhof) ->zeughof) 
mit seiner ubuntu-maschine kleine gymnastische/visuelle uebungen 
vorfuehrt und wie martin in einem utopischen/futuristischen 
bauhaus-labor des infra-lehrstuhls, unter nicht nur aestheischen 
und technischen sehr optimalen bedingungen arbeit. beides und sogar 
noch mehr gibt es nicht nur sondern gilt es auch zu finden!



01:39:42 -!- L337hium changed the topic of #maschinenraum to: 
maschinenraum? fuer eine wahrhaftige maschinisierung des 
cyberrealen raums.

Leave a Reply